Renaturierung: Fortschritte für die Entwicklung der Sieg

In einem Korridor zwischen der A59 und der Mündung in den Rhein soll die Sieg wieder naturnah fließen dürfen. Seit 2011 befassen sich die Ausschussmitglieder, Planungsamt und Bezirksregierung mit dem Großprojekt und zahlreichen Restriktionen. 

Dazu gehören Kernfragen,  etwa nach den Grenzen für den Entwicklungskorridor (GEK) und welche Maßnahmen zur Verbesserung von Hochwasser- und Deichschutz führen,  wo Naherholungsbereiche ausgewiesen werden sollen.

In der Sitzung des neuen Ausschusses für Umwelt-, Klimaschutz und Landwirtschaft erläuterte das Planungsamt die Eckpunkte des inzwischen eingeleiteten Planfeststellungsverfahrens. Demnach bleibt das Landesprojekt auf eine gewässerökologische Entwicklung beschränkt. Diese wird dennoch erhebliche Vorteile für die Entwicklung der Sieg und der Natur der Siegauen haben.

Der ursprünglichen Plan, die  Siegaue zu Überplanen,  wurde verworfen „das hätte in starkem Maße in die Planungshoheit des Kreises als Träger der Landschaftsplanung eingegriffen und hätte eine Änderung des  Landschaftsplans erforderlich gemacht“, heißt es in der Sitzungsvorlage.

Unter anderem hatte die Stadt Sankt Augustin, auch die GRÜNEN, erhebliche Vorbehalte gegen die Einbeziehung von Teilen Meindorfs. Anders als in früheren Überlegungen umfasst die aktuelle Planung den Sport- und Spielplatz bei Meindorf nicht mehr. Allerdings sollen auch auf Sankt Augustiner Gebiet eine Renaturierung stattfinden und Wege verlegt werden.

Gleiches gilt für Troisdorf, wo die Sieg in Zukunft ebenfalls deutlich mehr Platz erhält. Die GRÜNEN haben sich erfolgreich dafür eingesetzt, dass dieses Vorzeigeprojekt trotz vieler Bedenken und Polemik nun – wenn auch etwas abgespeckt – kommt. Es ist eine riesige Chance: Die Sieg wird GRÜN!

Weitere Themen der Ausschusssitzung:  Über Aufbau und Aufgaben  des Veterinäramtes, Technischer Umweltschutz, Natur- und Landschaftsschutz sowie die  Entsorgungsgebühren ab Januar 2015.

Wann+++Wo:
Ausschuss für Umwelt-, Klimaschutz und Landwirtschaft
Freitag, 28. November, ab 14 Uhr in Raum A. 1.16 (großer Sitzungssaal)

 

Die Ausschussmitglieder im UmwA der GRÜNEN Kreistagsfraktion Rhein-Sieg:  Lisa Anschütz (Sprecherin), Edith Geske, Irmhild Schaffrin, Burkhard Hoffmeister.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel