Kreis soll Regionales Qualitätslabel entwickeln

In der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Tourismus im Rhein-Sieg-Kreis wurde ein Antrag von CDU und GRÜNEN zur Initiierung eines “Regionalen Qualitätslabel“ angenommen.

Ein solch verlässliches, attraktives, gemeinsames Warenzeichen soll besonders die Nähe zwischen Erzeugern und Verbrauchern dokumentieren, sowie Absatzmärkte erhalten und vergrößern, sowie neue schaffen.

Burkhard Hoffmeister, wirtschaftspolitischer Sprecher der Grünen, stellte heraus: „Es ist wichtig, neben den klassischen Produkten eines solchen Labels auch weitere Produkte sowie Leistungen und Dienstleistungen einzubeziehen, die z.B. auf riskante Technologien, Manipulationen und weite Transportwege verzichten, um auch zahlreiche Manufakturen sowie Klein- und Mittelständler der Region weiter zu befördern.“

Silke Josten-Schneider stellte für die CDU-Fraktion fest: „Bei verlässlichen Qualitätsstandards und mit steigendem Bekanntheitsgrad kann ein solches Projekt sich auch überregional z.B. in der Tourismuswerbung einsetzen lassen. Wir sehen hier durchaus Potential im Kreisgebiet und der näheren Umgebung, gerade auch im Zusammenspiel mit Bonn.“

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel