Kreishaus, Kaiser-Wilhelm-Platz 1, 53721 Siegburg

„Rhein-Sieg-Kreis 4.0“ – CDU und GRÜNE unterzeichnen Koalitionsvertrag

So schnelllebig die Veränderungen in unserer heutigen Zeit sind, so beständig und stabil ist die Zusammenarbeit der schwarz-grünen Koalition im Kreistag des Rhein-Sieg-Kreises. Mit der Unterzeichnung des gemeinsamen Koalitionsvertrages besiegelten die Kreistagsfraktionen von CDU und GRÜNEN am Dienstag zum vierten Mal in Folge die Fortsetzung ihrer Zusammenarbeit.

Der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Dr. Torsten Bieber, freut sich über den zügigen Abschluss der Verhandlungen: „Schwarz-Grün ist ein Erfolgsmodell. Die Menschen im Rhein-Sieg-Kreis schenken uns seit über 20 Jahren ihr Vertrauen.“ Ingo Steiner, Vorsitzender der Fraktion DIE GRÜNEN, ergänzt: „Wir haben in der Koalition Fortschritte für Umwelt und Mobilität erzielt, die für den ländlichen Raum sehr progressiv sind. Diesen Kurs möchten wir fortführen und ausbauen.“

Rhein-Sieg-Kreis 4.0“ – bereits im Titel des neuen Koalitionsvertrages werden die Herausforderungen für die nächsten fünf Jahre deutlich: Klimaschutz, digitale Transformationsprozesse, zukunftsorientierte Mobilität in Ballungszentren und dem ländlichen Raum sowie die Wahrung solider Kreisfinanzen sind nur einige der Themenschwerpunkte, die Schwarz-Grün in Zusammenarbeit mit den anderen Fraktionen angehen wird. 

„Die Corona-Krise hat uns noch einmal verdeutlicht, wie wichtig die Arbeit miteinander und nicht gegeneinander ist.“, betont der stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende Oliver Krauß MdL. „Der Rhein-Sieg-Kreis kann und soll noch stärker zu einem Vorreiter bei Klimaschutz, umweltfreundlicher Mobilität und gesellschaftlicher Teilhabe werden “, so die Kreisvorsitzende der GRÜNEN, Nada Catic.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel