Kreishaus, Kaiser-Wilhelm-Platz 1, 53721 Siegburg

„Rhein-Sieg-Kreis 4.0“ – CDU und GRÜNE unterzeichnen Koalitionsvertrag

So schnelllebig die Veränderungen in unserer heutigen Zeit sind, so beständig und stabil ist die Zusammenarbeit der schwarz-grünen Koalition im Kreistag des Rhein-Sieg-Kreises. Mit der Unterzeichnung des gemeinsamen Koalitionsvertrages besiegelten die Kreistagsfraktionen von CDU und GRÜNEN am Dienstag zum vierten Mal in Folge die Fortsetzung ihrer Zusammenarbeit.

Der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Dr. Torsten Bieber, freut sich über den zügigen Abschluss der Verhandlungen: „Schwarz-Grün ist ein Erfolgsmodell. Die Menschen im Rhein-Sieg-Kreis schenken uns seit über 20 Jahren ihr Vertrauen.“ Ingo Steiner, Vorsitzender der Fraktion DIE GRÜNEN, ergänzt: „Wir haben in der Koalition Fortschritte für Umwelt und Mobilität erzielt, die für den ländlichen Raum sehr progressiv sind. Diesen Kurs möchten wir fortführen und ausbauen.“

Rhein-Sieg-Kreis 4.0“ – bereits im Titel des neuen Koalitionsvertrages werden die Herausforderungen für die nächsten fünf Jahre deutlich: Klimaschutz, digitale Transformationsprozesse, zukunftsorientierte Mobilität in Ballungszentren und dem ländlichen Raum sowie die Wahrung solider Kreisfinanzen sind nur einige der Themenschwerpunkte, die Schwarz-Grün in Zusammenarbeit mit den anderen Fraktionen angehen wird. 

„Die Corona-Krise hat uns noch einmal verdeutlicht, wie wichtig die Arbeit miteinander und nicht gegeneinander ist.“, betont der stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende Oliver Krauß MdL. „Der Rhein-Sieg-Kreis kann und soll noch stärker zu einem Vorreiter bei Klimaschutz, umweltfreundlicher Mobilität und gesellschaftlicher Teilhabe werden “, so die Kreisvorsitzende der GRÜNEN, Nada Catic.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld