U3-Ausbau: Plätze für Kinder unter drei Jahren nicht auf Kosten der Älteren

Fotolia/Robert Kneschke

Die Anmeldezahlen in den Kindergärten verzeichnen gute Zuwächse. Rund 9.200 zusätzliche Betreuungsplätze für über und unter Dreijährige sollen im kommenden Kindergartenjahr landesweit geschaffen werden, davon rund 6.000 für unter Dreijährige und rund 3.200 für über Dreijährige. Die Zahlen für den Rhein-Sieg-Kreis sprechen für sich.Insgesamt meldete der Kreis – zuständig für zuständig für Windeck, Eitorf, Ruppichteroth, Neunkirchen-Seelscheid, Much, Alfter, Swisttal und Wachtberg – 1.342 Betreuungsplätze für unter Dreijährige an.

Davon rund 892 in Kindertageseinrichtungen und 450 in der Kindertagespflege. Hinzu kommen 3.325 Betreuungsplätze für über dreijährige Kinder. Unter Berücksichtigung der demographischen Entwicklung entspricht dies einer Gesamtausbauquote von 40,4 Prozent für unter Dreijährige.

Bezogen auf die ein- und zweijährigen Kinder – also die Kinder, die seit dem 1. August 2013 einen Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz haben – beträgt die Versorgungsquote nach den aktuellen Zahlen aus dem Familienministerium sogar 61,3 Prozent. Demnach steht für mehr als jedes zweite Kind mit Rechtsanspruch ab August dieses Jahres ein Betreuungsplatz zur Verfügung.

Gabi Deussen-Dopstadt sieht in den Zahlen als positives Ergebnis des Fiskalpakts zwischen Land und Bund, „die Quote belegt enorme Fortschritte.“ Gemeinsam mit anderen Ländern hatte die NRW-Landesregierung 2012 eine höhere Beteiligung des Bundes am Ausbau der U3-Plätze durchgesetzt. Auf das Kreisjugendamt waren rund 1,2 Millionen entfallen.

„Gleichwohl darf der U3-Ausbau nicht zu Lasten der Plätze für über Dreijährigen entwickeln“, sagt die jugendpolitische Sprecherin der GRÜNEN im Kreistag. Das Kreisjugendamt bestätigt: I Kindergartenjahr 2014/15 konnten neue U3-Plätze nur durch Gruppenumwandlungen erreicht werden, aus der Landesforderung ergebe sich somit eine drastische Reduzierung der Kindergartenplätze für Kinder ab drei Jahren.

Die nächste Sitzung des Jugendhilfeausschusses findet statt am  20. Mai 2015, 16 Uhr, großer Sitzungssaal

 

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel