Zukünftige Beteiligung des Rhein-Sieg-Kreises an der Öko-Modellregion


Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die Fraktionen von CDU und GRÜNEN stellen folgenden Antrag zur Sitzung des Ausschusses für
Wirtschaft, Digitalisierung und Tourismus am 2. September:

Das Bergische Rheinland (Regionale 2025) ist vom Land als eine der drei Öko-Modellregionen
ausgesucht worden. Vor diesem Hintergrund wird die Verwaltung gebeten darüber zu berichten,
in welcher Art sich der Rhein-Sieg-Kreis an den Projekten „Regionale Wertschöpfungszentren im
Bergischen Rheinland“ sowie „Landschaft schmeckt! – Obstwiesen wertschöpfend pflegen und
entwickeln“ und der Teichlandschaft Lohmarer Wald beteiligt und durch welche Maßnahmen der
Rhein-Sieg-Kreis zukünftig von Zuwendungen für ein Regionalmanagement profitiert und sich an
einer stärkeren Vernetzung von Verarbeitung und Vermarktung beteiligt.

Begründung:
Als eine von drei Regionen in Nordrhein-Westfalen ist das Bergische Rheinland von einer Jury des
Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz als Öko-Modellregion
ausgewählt worden und profitiert dadurch zukünftig von Zuwendungen für ein Regionalmanagement.
Die Erweiterung und stärkeren Vernetzung von Verarbeitung und Vermarktung ist dabei
genauso im Fokus wie die bessere Erschließung regionaler Absatzpotenziale.

Durch den Erfolg solcher Maßnahmen soll die ökologisch bewirtschaftete Fläche in Nordrhein-
Westfalen zunehmen und so erreicht werden, dass bis zum Jahr 2030 ein Flächenanteil im Ökolandbaus
von 20 Prozent erreicht wird.